Artenschutz

Tierökologische und vegetationskundliche Erhebungen

Wir erfassen für Ihre Vorhaben Tiere, Flora und Vegetation nach standardisierten Methoden. Dazu nutzen wir unsere langjährige Erfahrung, neueste Technik und aktuelle Ergebnisse aus der Forschung. Hausintern bearbeiten wir annähernd alle planungsrelevanten Tiergruppen und Arten (z.B. Vögel, Fledermäuse, Reptilien, Amphibien, Schmetterlinge, Heuschrecken, Laufkäfer, Haselmaus u.a.), zumeist mit festangestellten Mitarbeitern. In unserem Team arbeiten zudem gleich mehrere von der LUBW anerkannte Grünlandexperten. Bei hohen Kapazitäten oder für spezielle Gruppen und besondere Fragestellungen greifen wir auf ein langjähriges und in vielen Vorhaben bewährtes Netzwerk aus landesweit anerkannten Fachexperten zurück.

Artenschutzrechtliche Fachbeiträge

Mit der Ratifizierung Europäischer Naturschutzrichtlinien und der Novellierung des Bundesnaturschutzgesetzes wurden die Schutzvorgaben für viele Arten erheblich verbessert. Dabei sind auch die Anforderungen an die Qualität entsprechender Fachbeiträge erheblich gestiegen. Basierend auf unseren hochwertigen Erhebungen erarbeiten wir zur planerischen Bewältigung von Vorhaben Habitatpotentialanalysen, artenschutzrechtliche Relevanzprüfungen, Artenschutzbeiträge und spezielle artenschutzrechtliche Prüfungen (saP).

Umweltbaubegleitung

Die Umsetzung von Planvorgaben und Genehmigungsauflagen erfordert bei artenschutzrechtlichen Betroffenheiten eine vorausschauende Begleitung der Ausführung von Bauvorhaben. Wir stimmen mit Bauherren, Baufirmen und Fachbehörden Zeitpläne und detaillierte Vorgehensweisen bei der konkreten Umsetzung von Vorhaben vor Ort ab, weisen Projektbeteiligte und Ausführende in Konfliktsituationen ein und suchen mit allen Akteuren sinnvolle und tragfähige Lösungen bei Planänderungen oder Verzögerungen.

Monitoring

Erfolg lässt sich messen. Egal ob zur Realisierung eines Vorhabens teure Maßnahmen erforderlich waren oder ob der allgemeine Zustand von Natur und Landschaft überwacht werden muss - wir konzipieren Montoringaufgaben und führen Erfolgskontrollen und Dauerbeobachtungen durch. Misserfolge und Bestandsverluste lassen sich damit frühzeitig erkennen und vermeiden.

Forschung und Lehre

Dem Ziel unserer Gründung, der Integration wissenschaftlicher Grundlagen der Tierökologie in eine effiziente Landschaftsplanung zum Erhalt der biologischen Vielfalt sind wir auch nach 20 Betriebsjahren treu geblieben. Regelmäßig bearbeiten wir zusammen mit dem Institut für Landschaft- und Umwelt der Hochschule Nürtingen – Geislingen tierökologische  Aspekte angewandter Forschungsvorhaben. Viel Energie investieren wir dabei auch in die Ausbildung des Nachwuchses für künftige Planungsaufgaben. Seit mittlerweile 10 Jahren lehren wir an der Hochschule in den Fächern Tierökologie und Artenschutz und betreuen darüber hinaus Studierende bei ihren Abschlussarbeiten.